Müller-Thurgau QbA – trocken

Nicht jedes Jahr bauen wir den Müller-Thurgau separat aus, vorwiegend verschneiden wir ihn zu unserem Besenwein. Da der „Müller“ aber immer wieder nachgefragt wird, haben wir den 2013er als trockenen QbA abgefüllt. Dabei handelt es sich um einen leichten Sommerwein, der sich wunderbar zu frischen Salaten, zu Hühnerfrikasse oder zu Fisch servieren lässt.

Der Müller-Thurgau (Rivaner) ist eine früh reifende Rebsorte, die frischen Weingenuss für jeden Tag liefert. Müller-Thurgau-Reben stehen in fast allen deutschen Anbaugebieten. Die in den achtziger Jahren eingeführte Beschränkung der zulässigen Erträge je Hektar Weinberg hat sich gerade für den Müller-Thurgau, der zu hohen Erträgen neigt, sehr positiv ausgewirkt. Bei geringerem Anschnitt zeigt die Sorte ihr wahres Qualitätspotenzial.

Seinen Namen verdankt der Müller-Thurgau Professor Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau, welcher von 1850 bis 1927 lebte und in der Forschungsanstalt Geisenheim diese Rebsorte züchtete. Neuere Genuntersuchungen deuten zweifelsfrei darauf hin, dass ihm dies durch eine Kreuzung von Riesling x Madeleine royale gelang. Das Synonym Rivaner ist eine Kurzfassung der Worte Riesling und Silvaner. Diese beiden Sorten sah man lange Zeit als Eltern des Müller-Thurgau an.

Die süffigen Weine sind geschmacklich leicht zugänglich und werden aufgrund ihrer harmonischen Charaktereigenschaften gerne getrunken. In der Farbe sind sie blassgelb bis hellgelb und mit einem mittleren Körper. Müller-Thurgau-Weine sind meist unkomplizierte Alltagsweine und sie eignen sich zu zart-aromatischen Speisen.

Weitere Informationen

Weinnummer 1301
Lage Nein
Jahr 2013
Säure 7,6 g/ltr.
Restzucker 6,0 g/ltr.
Vol 12%
Geschmacksangabe trocken
Flasche 0,75L

Lieferzeit: 2-3 Tage

Regulärer Preis: 3,80 €

Special Price 2,99 €

Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten